Neuer CB-Funker aus Oberfranken
#1

Hallo,
angeregt, durch die "Black-Out"-Diskussion,
bin ich momentan dabei, nach langer Zeit wieder in den CB-Funk einzusteigen und auf der Suche nach Gleichgesinnten.
Bin im Raum Hof in Oberfranken angesiedelt und es würde mich interessieren, ob es in dieser Region aktive CB-Funker gibt.
Unabhängig davon, freue ich mich natürlich auch über Kontakte zum Erfahrungsaustausch aus anderen Regionen. 
Gruß an alle Funker.
Zitieren
#2

Hallo nach Oberfranken,

rund um Hof sollte es CB-Funker geben. Es gab/gibt eine sehr aktive Gemeinschaft in Rehau, ist das in Deiner Nähe?

CB-Funk in Krisensituationen ist immer ein beliebtes Argument, aber dazu müsste man wissen, wer ist wo auf welchem Kanal und die Leute müssten dann auch zuverlässig erreichbar sein. Als es noch kein Handy oder Internet gab, war CB-Funk das Autotelefon fürs Volk, weil "echtes" Autotelefon war utopisch teuer und schlecht ausgebaut.

Erzähl mal was über Dich und Deine Ausrüstung :-)

73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23 / 13HN23
QRV seit 1977
Zitieren
#3

Hallo und ein herzliches Willkommen auch meinerseits ! Schließe mich dem
Henning an, etwas mehr von Dir und Deiner Ausrüstung und vor allem
Deinen örtlichen Begebenheiten (Möglichkeit des Antennenaufbaus u.a.m.)

73 & 55
Wolfgang
CB-Funkstation Elster 03 oder 13HN135
am Mikrofon der Wolfgang im QTH Berlin-Spandau
Mobil auf AM 9
Zitieren
#4

Hallo und Danke für Eure Antworten.
Ja, als 1960-er Geborener kann ich mich noch gut daran erinnern. Autotelefon war Geschäftsleuten und Wohlhabenden vorbehalten.
Da ich in den 70-er und 80-er Jahren viel auf Jahrmärkte unterwegs war und sich in meinem Umfeld einige CB-Funker befanden, lag es nahe, hier mitzumischen.
Damals musste man für die Feststation noch eine Gebühr an die Post entrichten. Wenn ich mich noch richtig entsinne.
Henning, Du hast natürlich Recht... CB-Funk in Krisenzeiten macht nur bei einer entsprechenden zuverlässigen Community Sinn. Aber wir werden sehen, wie das mal wird.
Bin in Konradsreuth beheimatet, was ca.5km von Hof und knapp 20km von Rehau entfernt liegt.
Unser Haus befindet sich auf einem Hügel in einem Wohngebiet. Von unserem Balkon, der auch als Antennenstandort geplant ist, hat man freie Sicht in das Fichtelgebirge (Waldstein, Ochsenkopf, Schneeberg). Somit erhoffe ich mir nicht ganz zu unrecht, eine gute Reichweite in Richtung Süden und Osten. In Richtung Norden und Westen sieht es etwas anders aus, aber das wird sich zeigen.
Ok... soweit mal die Örtlichkeit.
Die Anlage habe ich mir letzten Freitag von DAKI in Lichtenfels geholt. Das Funkgerät ist ein Albrecht 6491, was ja mit 12 und 24V, beziehungsweise mit einem Schaltnetzteil (Jetfon PC-30) betrieben werden kann.
Als Stationsantenne habe ich die GPA 27 1/2 Lambda von Albrecht und für die mobile Verwendung im KFZ die Midland Funk 130 genommen.
Allerdings hatte ich noch keine Gelegenheit die Anlage aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.
Da ich ja nun seit über 35Jahren aus der CB-Funk-Geschichte heraussen bin, muss ich mich erstmal wieder in die Thematik einfinden. Nicht zuletzt die Abkürzungen und Codes, die ich mir erst wieder aneignen muss. (An "QRV" und "QZB" kann ich mich noch erinnern ?)
Erfreulich ist ja, das bedeutend mehr Kanäle als früher zur Verfügung stehen und, soweit ich mich erinnere, war die Sendeleistung auf 0.5W begrenzt. Oder irre ich mich?
Über Eure Meinungen meiner Anlage, Aufbautipps, bzw.welche Erfahrungen Ihr bislang mit Euren Anlagen gemacht habt, würde ich mich freuen. Man kann ja nur dazu lernen.
Gruß
Manfred
Zitieren
#5

Hallo Manfred

Auch ich bin vor etwa 2 Jahren wieder in den CB Funk eingestiegen, nachdem zwischen damals und heute eine große Pause war.
Richtig, damals waren es 12 Kanäle 0,5 W AM und für Feststationen mußte eine Gebühr bezahlt werden.
Heute sind es auf FM/PM 80 Kanäle mit 4 W ERP, auf AM 40 Kanäle ERP und 40 Kanäle SSB mit 12 W PEP.
Achtung: ERP bedeutet effektive Strahlleistung und PEP Hüllkurvenspitzenleistung.
Da ist also wieder ein kleiner Pferdefuß eingebaut.

Ansonsten außer, daß die Anzahl derer die CB Funk betreiben weniger sind wie in den 70 und 80 ger Jahren, hat sich nicht viel verändert.

73 und viel Spaß beim gemeinsamen Hobby

Hartmut

Digger (der Sucher),
13HN958 / 13RF958  - am Mike Hartmut
Mobil: AE 6110 / (AE5890EU), DV27 T / DV27 S / DV 27 lang /
J-Pole Eigenbau
KF: AE 5890EU, J-Pol Eigenbau / Sirio SD 1300 U
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste