Das CB-Lounge Forum

Normale Version: www.cbfunk-blackout.de
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Schon mal reingeschaut ? Finde die Seite hilfreich, vor allem bei der jetzt etwas angespannten Lage.

www.cbfunk-blackout.de
Hallo,

es herrscht bei einigen Menschen der Eindruck vor, ich kauf mir ein CB-Funkgerät und lagere es sofort ein, ohne es jemals genutzt zu haben.

Wenn dann der Blackout ("Schwarzfall") also ein größerer Stromausfall kommt, schalte ich das CB-Funkgerät ein und erreiche sofort alle Verwandten, Bekannten, Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr und werde sofort über die Lage informiert.

Finde den Fehler...

Der Wunsch wäre, dass viele Leute regelmäßig CB-Funk betreiben und ihre Geräte auch tagsüber auf irgendeinem bekannten Kanal mitlaufen lassen und sich melden können, wenn jemand ruft. Klar wer QRL ist (auf Arbeit) kann da nicht funken, aber die vielen Hausmänner, Hausfrauen, Renter/innen müssten wieder (wie früher) QRV sein.

Die CB-Funk-Händler ertrinken in Bestellungen, aber wo sind die Geräte hin? Sie werden offenbar kaum genutzt.
Da gebe ich Dir recht, doch bedenke der Wille ist da, doch wie ist die Praxis ? Eindeutig sind zu wenig "Jedermannsfunker" QRV, oft geschuldet an der miesen

Möglichkeit Antennen stationär aufzubauen. Zeit um QRV zu sein, kein Problem !Doch wo und wie ? Wohne im EG, Dachgenehmigung ? Fehlanzeige ! Balkon-


antenne ? Zu sehr eingebaut und bei einem Versuch sofort Aufschrei einiger Wohnungseigentümer (bestimmen außer Hausvermieter auch mit). Somit bin


ich nur im Auto bzw. auf dem Feld QRV. Bei einem längeren Blackout der leider möglich ist (2 Tage in Berlin-Köpenick). wäre mir alles egal. Antenne bei den


Garagen aufgebaut, Station mit Notstromversorgung in Betrieb nehmen ist alles. Am Sonntag hatte ich in Vorbereitung auf die 20. Funkstaffel meine Feldfunk-


station aufgebaut. Aus 35 Autokilometern stieß ein junger Mann zu mir, nur um sich über die praktische Funkerei zu informieren. Seine Absicht: Einstieg in den


CB-Funk mit Option in Richtung Amateurfunk. Er blieb 3,5 Std. bei mir mit vielen Fragen...Zuvor versorgte ich ihn mit LINKS und Dokumenten (per Mail).


Zur selben Zeit dann Funkkontakt mit einer "Mobile", gerade erst aufgebaut und auch mit Fragen... Natürlich per QSO beantwortet. Shy